Slovan Velvary - TJ Jiskra Ústí nad Orlicí 2:0

Česká fotbalová liga (3. Liga Tschechien)

03.11.18

Stadion TJ Slovan Velvary (2.000)

Zuschauer: 200

      Eintritt: 40Kč (1.55€)



30 Kilometer feinste, tschechische Landstraße waren nun von Neratovice nach Velvary zu absolvieren um zum zweiten Spiel des Tages zu gelangen. Für nur 3.000 Einwohner hat Velvary einen netten Marktplatz zu bieten, die fotographierte Pestsäule stammt aus dem Jahr 1719. Václav Klement, der bekannteste Sohn der Kleinstadt, dürfte den Wenigsten ein Begriff sein. Seine Automobilfirma Laurin & Klement fusionierte jedoch 1925 mit Škoda, die dann doch wieder ein Begriff sein sollte ;-)

Wir waren jedoch nicht hier um einen Fabia oder Octavia zu kaufen, sondern für den drittklassigen Fussballverein Slovan, welcher 1919 gegründet wurde. Die dritte Liga ist in Tschechien zweigleisig und teilt sich regional auf Böhmen, sowie Mähren und Schlesien auf. Wir waren heute im erstgenannten Abschnitt unterwegs und somit in der Česká fotbalová liga, welche die höchste Amateurklasse im Vereinsfussball repräsentiert. Wir waren natürlich viel zu früh am stark bäuerlich rüberkommenden Sportplatz und außer zwei Ordnern und zwei Spielern schien hier noch niemand zu sein. Ein Plakat machte jedoch auf das heutige Spiel aufmerksam, ein weiteres wies auf den Toi Toi Cup hin, wobei es um Radsport und nicht um Dixiklo-Weitwurf geht. Die gesamte Anlage war stark heruntergekommen und das Flair um den gammligen Bus, die abmontierte alte Anzeigetafel und die kleine Tribüne hatte schon etwas Besonderes. Auf unsere simple Frage "Pivo?" wurden wir zum Vereinsheim geschickt, wo dann natürlich bereits die ersten Fans ihre Biere leerten und ein Mittagessen einnahmen. Aberwitzige 21Kč für den halben Liter Krusovice, ist das geil! So verging die Zeit bis Anpfiff locker und wenige Minuten vorher ging´s dann wieder raus, wo wir uns am Klobasagrill einfanden um den Hunger zu befriedigen. Solides Teil, kommt aber an die Pikant von den Bohemians am Vortag nicht ran. Wir hatten schnell unsere Ballberührungen erledigt, blieben aber natürlich trotzdem bis zum Abpfiff und sahen einen ungefährdeten 2:0 Sieg von Velvary.