Offenburger FV 07 (U19) - SV Sandhausen (U19) 2:4 (2:2)

DFB-Pokal der Junioren - 1. Runde

01.09.18

Karl-Heitz-Stadion (15.000)

Zuschauer: 178

      Eintritt: 3€



Wenn man unter der Woche schon um 06:30 aufsteht, kann man am Samstag ja einfach den Wecker noch ne halbe Stunde vorstellen.
 
Zumindest wenn einen ein perfekt geplanter Trippler erwartet.
Beim Kaufland in Hellern wurde dann noch fix Schöni der alte Balkanbär eingesammelt und zur entsprechenden Playlist auf Spotify mit den besten Balkanhits ging es etwa 500km südwärts über die Autobahnen.
Dank der bundesweiten Mafiavereinigung für Fussball wurde dieser Juniorenkick auf die schöne Anstoßzeit 13:00 gelegt, was mit dem restlichen Tagesplan perfekt harmonierte.
 
Start war also beim Offenburger FV im TOP100 Ground Karl-Heitz-Stadion und mit sonnigem Wetter.
Für den hier ansässigen Sechstligisten auf jeden Fall ein Highlight im höchsten Vereinspokal vertreten zu sein, auch wenn es heute nur die U19 war.
Der Grill auf den ich mich nach Shaffi´s Bericht so gefreut hatte, blieb heute leider kalt und so wurde es sich eben im Biergarten mit Weizen und Pizza gemütlich gemacht. Das Stadion für so ein klassisches "Passt-Noch-Rein-Spiel" überragend und für die heutige Zuschauerzahl natürlich vollkommen überdimensioniert.
 
Die U19 des deutschen Amateurmeisters von 1984 hielt eine Halbzeit lang mit und egalisierte sogar einen 0:2 Rückstand.
Endstand aber für uns glücklicherweise dann 2:4 und die gefürchtete Verlängerung blieb aus, somit konnten wir ohne Planänderung zu Spiel Nr. 2 übergehen.
 
Die Verabschiedung des Stadionsprechers wusste zudem noch zu gefallen, versprach er doch zum Abschluss inbrünstig: "Beim nächsten Spiel knallt´s wieder!" Den Mobs von Zielona Gora bis Lublin schlottern bereits die Knie...