1. FC Kaan-Marienborn - SV Lippstadt 08 2:0 (0:0)

Oberliga Westfalen (5. Liga Deutschland)

21.05.18

Herkules-Arena (4.000)

Zuschauer: 1.573 Zuschauer (125 Gäste)

   Eintritt: 7€

Finaltag der Amateure.

Noch so eine Weltklasseidee des DFB und ein willkommener Vermarktungsstrang für das Fernsehen.

Als Groundhopper pfeifft man ja eh auf TV-Übertragungen, aber besonders solche Spiele kann sich doch wirklich niemand im TV antun?!

Alemannia Waldalsgesheim von der Couch aus zusehen? Nein, danke!

 

Der Tag der Amateure sollte folgerichtig bei Amateurfussball verbracht werden, aber dort wo es ihm direkt  zu Gute kommt, im Stadion!

Da die Pokalfinals keine Tour zu Stande brachten, ging es eben mit Christoph und Schöni zum Spitzenspiel der Oberliga Westfalen, wo mit dem 1. FC Kaan-Marienborn ein finanzkräftiger Verein aus Siegen auf einen Traditionsclub mit vergleichbar hoher Anhängerzahl traf.

Solche Vereine/Grounds locken einen ja nicht wirklich, aber bei der Brisanz des heutigen Spiels des 1. gegen den 3. und der angekündigten Busladungen aus LP, konnte man sich das heute mal geben.

Parkplätze sind hier in etwa so zahlreich, wie die aktuelle Auswärtsfahrerzahl der Preußen und schnell vergeben, wie Lothar Matthäus im Bulgarienurlaub.

Da wir aber typisch deutsch viel zu früh waren, hatten wir hierbei keine Probleme und durften die Abrisskarte sogar noch gegen ein echtes Ticket tauschen.

Für 4€ wurde eine Mantaplatte in der Sonne verzehrt ehe wir uns doch lieber auf den Weg in den Schatten machten.

Auf der Gegenseite gibt es dann nur noch 3 Stufen und man steht quasi mitten in der Natur.

Pünktlich zum angedachten Anpfiff kam auch die Lippstädter Fanszene lautstark am Ground an und machte mit "Wir wollen wieder in die vierte Liga!" auf sich aufmerksam.

Hoffen wir mal, dass wir solche Texte beim VfL nicht hören werden auch wenn sich so mancher aktuell einen Abstieg und kompletten Neuanfang auch in Osnabrück sicher wünschen würde.

 

Mit einigen Minuten Verspätung startete dann die zunächst sehr ängstlich geführte Begegnung, während die etwa 75 aktiv am Support beteiligten Ostwestfalen gut was für´s Ohr boten.

Dass die Gästefans für die 5. Liga definitiv zu gut sind, wurde eindrucksvoll unterstrichen und sieht man in Deutschland in dieser Spielklasse auch eher selten (Ausnahmen z.B. Siegen, Reutlingen usw.)

Die sich in besserer Ausgangslage befindenden Lippstädter verloren die Partie am Ende 0:2 und müssen um den Aufstieg noch zittern, der heute mit einem Sieg sicher im Sack gewesen wäre.

Da der ASC Dortmund als Spitzenreiter sein Spiel zwar gewann aber bereits alle 30 Spiele absolviert hat, kann mit einem Heimsieg gegen die Sportfreunde Siegen aber doch noch gefeiert werden.

Ich bin gespannt wer es am Ende packt, Kaan-Marinborn müsste aber deutlich an der Infrastruktur arbeiten, gab es nach Abpfiff doch ein ordentliches Verkehrschaos.