Slowakei - Litauen

WM-Qualifikation

11.11.16

Ergebnis: 4 - 0

Štadión Antona Malatinského (18.448)

 Zuschauer: 9.653 (120 away)

   Eintritt: 15 €

Länderspielpause. Das schreit ja förmlich nach einer Tour, also wurde mein innerer Reisebüroagent aktiviert und etwas ansprechendes rausgesucht. Das Los fiel jedoch nicht auf lettische 2. Ligaknaller, oder den Kaukasus-Trippler, welcher knapp 25 Hopper anlockte, sondern auf die Slowakei, Österreich und Ungarn. Neben einer richtig nett klingenden Paarung in Wien gegen die feierwütigen Iren, sollten so noch 2 Länderpunkte dazukommen. Die drei Länder ließen sich easy kombinieren und neben dem 10€ Flug von Berlin nach Bratislava, wurden auch bei den Bussen Schnapper geschlagen, welche das Reisebudget wenig belasten sollten. Gemeinsam mit den Top-Lads Marcel und Ilka ging es also Freitagmorgen mit der Bahn Richtung Bärlin, wo die göttliche Maschine pünktlich bestiegen werden konnte. Erste Hoffnungen dass das Spiel im Pasienky in Bratislava ausgetragen werden könnte, starben recht schnell und wir mussten mit der City Arena in Trnava vorlieb nehmen. Vom Airport ging es für faire 1,20 € mit dem Bus zum Hauptbahnhof, wo der Zug Richtung Spielort für auch nur 2,18 € gebucht wurde. Dafür bekomme ich daheim nicht mal ein Busticket für die Stadt... Die freundliche Mitarbeiterin am Schalter gab es auf die Frage welches Gleis man denn aufsuchen sollte ein nettes "Was weiß ich, guckt auf die Anzeigetafel! " zurück. Gesagt, getan und schon saßen wir im 6er Abteil der angegammelten Bahn. Neben einem menschengroßen Minion-Aufsteller ging die nur 30-minütige Fahrt schnell vorbei und der heutige Zielort Trnava wurde erreicht. Wir suchten zunächst unser Hotel im Ortskern auf, wobei uns direkt zwei weitere deutsche Hopper auffielen, welche allerdings mit riesigen Koffern bewaffnet waren. Ob es sich hierbei um das Gepäck für einen günstigen Weiterflug nach Kambodscha, oder lediglich die letzen 37 Ausgaben des Dröhnbütels handelte, konnte nicht aufgeklärt werden. Ebenfalls auffällig war ein etwas 15 Mann starker Mob in der Innenstadt, welcher durch "AMSTERDAM HOOLIGANS!" auf sich aufmerksam machte, wir konnten jedoch keine besonderen Vorkommnisse ausmachen... Wir checkten für 15 € p.P. in der Penzion Holiday ein, wo das Zimmer bereits auf angenehme 38 Grad hochtemperiert wurde. Bei -2 Grad Außentemperatur natürlich absolut passend... Knapp 30 Minuten vor Anpfiff ging es Richtung Stadion/Shoppingmall, das Teil ist ein weiterer Ausblick auf die Zukunft der Stadien, einfach nur traurig... Nachdem beim Fanshop von Spartak Trnava nichts passendes in unseren Besitz wanderte, wurde das DIN A4 Blatt, welches zum Eintritt berechtigt gescannt und der Spaß konnte losgehen. Die Slowaken mit einer etwas größeren Blockfahne und Schwenkern beim Intro, die Gäste aus dem Baltikum zeigten mit gelb, grün und roten Folien ihre Landesflagge. Für ein Freitagabendspiel und ein Land wo Fußball so wichtig ist, wie die Ehe von Pietro Lombardi und Sarah wieauchimmer im Kongo absolut in Ordnung und mehr als erwartet. Das Spiel wurde entsprechend deutlich von den Slowaken dominiert, wobei besonders das 2:0 ein absolutes Sahnetor Marke "Hacke-Spitze-1-2-3" darstellte. Das 0,5 l Corgon gab es für günstige 1,50 € und war der Auftakt in ein Wochenende wo die App "untappd" von uns dreien ausführlich beackert wurde. (für alle, die es nicht kennen: In der App können sämtliche Biersorten eingetragen werden, die man bisher getrunken hat, also quasi "Bierhopping"). Das Corgon stellte hierbei keinen neuen LP, Zlaty Bazant dufte ich bereits das ein oder andere mal genießen ;-) Für uns ging es zurück auf das dank 2 geöffneten Fenstern nun etwas runtergekühlte Zimmer.