Karlsruher SC - FC St. Pauli

2. Bundesliga

18.09.16

Ergebnis: 1 - 1

Wildparkstadion (29.699)

Zuschauer: 14.686

Eintritt: 17 €

Nachdem im Ibis Budget Hotel die fehlende Dosis Fußball am Abend mit Napoli - Bologna, der Ligue 1 Konferenz und dem Sportstudio wieder reingeholt wurde, konnte man aufgrund des fehlenden Kicks am Sonntagmorgen schön auspennen. Als beim Mc Café nebenan das Frühstück inhaliert wurde, enterte ein französischer Jungesellinenabschied die Burgerschmiede und nahm jeden Gast in ihre Polonaise auf, dabei wurden französische Songs geschmettert, von denen wir natürlich nix verstanden und auch ganz froh waren, als der Spuk wieder vorbei war. Beim Verputzen des Pain au Chocolat für die Aktion bejubelt zu werden, gibt´s vermutlich nicht soo häufig :D

Eine Stunde galt als es nun nach Karlsruhe abzuspulen, wobei der Herbst sich von seiner Schokoladenseite zeigte und einiges an Nieselregen spendierte. Daher nahmen wir auf dem Parkplatz am Stadion noch ein kurzes Nickerchen, ehe es mit 60 Minuten verbleibender Zeit zum Wildparkstadion ging. Dieses ist ein wahrer Leckerbissen im Gegensatz zu meinem Steakbrötchen... Das Teil was hier als "Unsere Nummer 1" präsentiert wird, soll im Normalfall wohl ganz geil schmecken, der Grillmeister verstand sein Handwerk aber heute eher weniger und zauberte eine kaum durchgebratene Version, welche sich leider als nicht genießbar herausstellte, schade.... Wir hatten unsere Plätze für faire 17 Taler reserviert, nutzten jedoch den Umstand eines nur zur Hälfte gefüllten Stadions um uns noch etwas anders zu justieren. Die Gäste vom Kiez reisten mit einer ordentlichen Anzahl an und präsentierten zu Beginn ein kleines Fahnenintro, der Normaloteil war hier aber extrem hoch und vielleicht die Hälfte beteiligte sich am Support. Ich kann dem ganzen Pauli-Hype nicht wirklich viel abgewinnen, ist dieser inzwischen zu krass geworden und jeder dritte Dorftrottel läuft mit Totenkopfpulli durch die Gegend, vor einigen Jahren versprühte der Klub meiner Meinung nach deutlich mehr Charme. Die Zaunbeflaggung der Gäste gefiel mir gut und auch die Schickeria-Fahne war zu sehen. Die Aufteilung im organisierten Support der Karlsruher verstehe ich in etwa so gut wie Kurvendiskussionen in der Schule, nämlich gar nicht...

Die Ultras stehen höher postiert, die eher den Normalo-Fans zuzuordnenden Fans darunter, wobei sich diese mehr am Support beteiligten. Bei einigen Liedern war vom oberen Bereich schlichtweg nix zu hören, was der Capo mit einem "Reißt euch mal zusammen und wacht jetzt endlich auf hier!" bedachte und dafür frenetischen Beifall erhielt. Der kleine Einlauf wirkte und die Heimkurve gefiel mir anschließend deutlich besser. Nachdem St. Pauli durch einen katastrophalen Patzer vom KSC-Keeper in Führung geriet, konnten die Badenser ausgleichen, den Führungstreffer aber schafften sie nicht mehr und ernteten dafür ordentlich Pfiffe und warten weiterhin auf den ersten Saisonsieg. Wir liefen im Halbsprint Richtung Auto um uns zum letzten Spiel der Tour zu begeben, wobei ich fast Cristina über den Haufen rannte, diese aber im Eifer des Gefechts nichtmal bemerkte, sorry nochmal dafür! ;-)